„Kultur“ ist das, was unsere Gesellschaft zusammen hält.

„Kulturarbeit“ ist die Mühe, die aufzuwenden ist, damit das so bleibt.

Stadtgeschichtliches Museum Karlstadt (2013-2015)

Wie müsste das rund 30 Jahre alte Museum verändert und umgestaltet werden, wenn im Nachbargebäude ein Zweigmuseum der Diözese Würzburg entstünde, so dass ein effizient zu führender und besucherfreundlicher Museumskomplex entsteht?

Unter enger Einbindung der lokalen Akteure untersuchten wir die Potentiale des kommunalen Museums und formulierten eine Zukunftsstrategie

im Rahmen eines Museumskomplexes zusammen mit einem Diözesanmuseum. Im Mittelpunkt standen – neben der Überarbeitung der Ausstellung – eine engere Anbindung an die belebte Altstadt und ein nachhaltiges Betriebsmodell für alle musealen Einrichtungen. 2016 konnte die Finanzierung zur Sanierung des Nachbarhauses gesichert werden.