Museum für Stadt- und Familiengeschichte
Marktsteft (2001-2004)

Die großen Keerls vom Main

 
Knapp 1000 Einwohner und doch eine Stadt. Marktsteft war schon immer außergewöhnlich. Vor allem die angesehene Patrizier-Familie Keerl verschaffte dem ansbachischen Örtchen am Main Ansehen, Wohlstand und schließlich auch ein wunderbares Museum. Ihre Erb- und Erinnerungsstücke bilden den Grundstock einer

 

 

Sammlung, in der sich Stadt- und Familiengeschichte gleichermaßen spiegeln. In fünf kleinen Ausstellungsräumen entfalten diese Preziosen eine unvergleichliche Wirkung.

 

zur Homepage

„Kultur“ ist das, was unsere Gesellschaft zusammen hält.

„Kulturarbeit“ ist die Mühe, die aufzuwenden ist, damit das so bleibt.