„Kultur“ ist das, was unsere Gesellschaft zusammen hält.

„Kulturarbeit“ ist die Mühe, die aufzuwenden ist, damit das so bleibt.

Museum für Grenzgänger in Bad Königshofen (2006)

Franken auf beiden Seiten


Der Eröffnungstermin stand frühzeitig fest: Am 17. Juni - ehemals „Tag der Deutschen Einheit“. Der Planungsbeginn hingegen verzögerte sich. Am Ende blieben 6 Monate zur Ertüchtigung des Gebäudes und zur Einrichtung einer zeitgeschichtlichen Ausstellung. Wir konzeptionierten eine Präsentation, die einen neuen Blick auf die innerdeutsche Grenze wirft, indem sie das Grabfeld ins Zentrum rückt:

 

 

Eine zusammengehörige Region, die immer wieder von Grenzen zerteilt wurde. Manche waren durchlässig, die DDR-Grenzanlagen jedoch nicht. Zeitzeugen berichten von verblüffenden Geschichten entlang des Zauns und von dessen Ende.

 

zur Homepage