• Verstärkung: Ab Februar 2016 verstärkt Julia Hasenstab M.A. das Team von FranKonzept. Frau Hasenstab studierte Volkskunde und absolvierte danach bei FranKonzept ein Praktikum, bevor sie ein Volontariat bei den Museen der Stadt Aschaffenburg antrat. Zuletzt lehrte sie am Lehrstuhl für Europäische Ethnologie / Volkskunde der Universität Würzburg.
  • Neuerscheinung: Gleich zwei Publikationen sind in diesem Winter erschienen, an denen wir als Herausgeber und Mitautoren beteiligt waren. Mit einer erstmalig wissenschaftlich edierten und kommentierten Ausgabe von Friedrich Rückerts „Erinnerungen aus den Kinderjahren eines Dorfamtmannssohns“ erschienen die wissenschaftlichen Grundlagen für das Rückert-Poetikum in Oberlaurigen im Druck und der Aufsatzband „Reine Glaubenssache?“ versammelt alle auf der Würzburger Tagung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde gehaltenen Fachvorträge in einem Band.
  • Diskussionsbeitrag: Auf der Herbsttagung der Geschichtsmuseen im Deutschen Museumsbund zum Thema „Geschichte Ausstellen“ hielt Jochen Ramming einen Vortrag über die Schwierigkeiten der Abgrenzung inhaltlicher Planungen und gestalterischer Leistungen in der Ausstellungs- und Museumskonzeption. Der Vortragstext steht auf den Internetseiten des Deutschen Museumsbundes und des Bundesverbands freiberuflicher Kulturwissenschaftler online
  • Unterstützung: Die Landesstelle für die Nichtstaatlichen Museen in Bayern entwickelte einen Leitfaden für die Erstellung von Machbarkeitsstudien für Museumsprojekte. Wir unterstützten die Mitarbeiter mit Anregungen aus der Praxis und sind überzeugt davon, dass der Leitfaden zu einer Professionalisierung der entsprechenden Angebote und einer Optimierung der daraus resultierenden Studien beiträgt.